PWS | Stadtradeln

Liebe Kinder, liebe Eltern, liebes Team, liebe PWS-Freunde!

Mit dieser Mail informieren und motivieren wir Sie alle, uns bei der Aktion Schulradeln zu unterstützen. Am letzten Sonntag startete in Münster das Stadtradeln. Die PWS nimmt in diesem Jahr erstmalig in der Kategorie Schulradeln teil. Frau Grümme hat uns angemeldet. Das heißt, alle sind herzlich aufgerufen sich dem Team unserer Schule anzuschließen!

Warum Schulradeln?
Alle Beteiligten sollen dazu motiviert werden, weniger mit dem Auto unterwegs zu sein. Laut Bundesministerium ließen sich allein in Deutschland etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden, wenn zirka 30 % der Kurzstrecken bis sechs Kilometer mit dem Fahrrad gefahren werden. Wir können mit unserer Schulgemeinschaft damit anfangen, indem alle, die Lust haben, für 21 Tage einfach mal selbst aufs Rad steigen. Die Ergebnisse des Wettbewerbs der Vorjahre zeigen, wie viele Menschen bereits mit dem Fahrrad unterwegs sind und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Anmelden
Unter www.stadtradeln.de/registrieren könnt ihr einen Account erstellen. Noch einfacher geht es, wenn ihr einfach die App “Stadtradeln” herunterladet und euch direkt in der App registriert. Wer schonmal mitgemacht hat, kann seinen alten Account dort auch reaktivieren. Dann einfach:

  • Bundesland auswählen
  • Stadt Münster auswählen
  • Peter-Wust-Schule Städt. Gem. Grundschule Münster auswählen und los geht’s.

Wer kann alles beim Schulradeln mitmachen?
Alle – Kinder und Erwachsene, egal ob Schulkind/Lehrkraft oder nicht!

Gibt es was zu gewinnen?
Ja! Die Schule mit den meisten km und die mit den meisten aktivsten Teilnehmern gewinnt.

Kostet das was?
Nein, nicht für die Teilnehmer. Die teilnehmenden Kommunen haben einen Beitrag gezahlt.

Mein Kind ist Buskind!
Null Problemo. Jeder Kilometer zählt, ob auf dem Weg zur Schule oder in der Freizeit. Alle können dabei sein.

Mist, ich wäre gern im Team Grundschule, hab mich aber schon für “xy” eingetragen!
Kein Problem. Unter Einstellungen kannst Du Dein Team wechseln.

Und wie trage ich die km meines Kindes ein?
Entweder mit einem eigenen Account oder du stellst bei Einstellungen ein, dass du für mehrere Personen die km einpflegst. Die gefahrenen Kilometer können auch erst später eingetragen werden, spätestens sieben Tage später.

Mein Kind fährt aber Roller!
Zweirad ist Zweirad. Offiziell steht es nirgends, aber Tretroller sind geduldet. Erstens fährt man damit keine langen Strecken und zweitens geht es ja um die Fortbewegung auf dem Zweirad und die Vermeidung von CO2.

Wir werden nicht so viele km schaffen in der Zeit. Mir ist das etwas peinlich, wenn da später nur 20km in drei Wochen stehen!
20 km bei Teilnehmer*innen sind mehr als bei Kindern/Erwachsenen, die gar nicht dabei waren. Ansonsten kann man aber in den Einstellungen ausstellen, dass andere die km sehen.

Noch Fragen?
Eigentlich ist die Seite Stadtradeln selbst erklärend, aber gerne könnt ihr euch an Frau Grümme (gruemmea@pws.ms.de) wenden. Sie versucht alle Fragen zu beantworten.

Viel Spaß, viele Kilometer und wer weiß, was wir als Schulgemeinschaft schaffen.
Los geht’s!

Viele Grüße
Anke Grümme

Kids und Kirsche

Liebe Kinder und Eltern der Peter-Wust-Schule!

Wir hoffen, dass in den Osterferien alle schöne und erholsame Tage verbringen konnten. Am Montag sind auch wir wieder mit dem Lernen und Leben an der Peter-Wust-Schule gestartet. Wir freuen uns, dass (fast) alle Kinder und Kolleg*innen gesund aus den Ferien zurückgekehrt sind und unser Schulbetrieb “normal” weiterlaufen kann. Dazu haben Sie alle beigetragen – vielen Dank!

Aber nicht nur die Kids sind wieder da! Auf dem Schulhof erwartete uns ein toller Anblick – unsere Kirschbäume blühen in voller Pracht. Da auch das Wetter weiterhin gut ist, macht das Lernen und Spielen gleich viel mehr Spaß.

Frohe Ostern 2022!

Nach wiedermal turbulenten Wochen starteten in der letzten Woche für alle Kinder und Erwachsenen die wohlverdienten Osterferien.

Das gesamte Team der Peter-Wust-Schule wünscht Kindern, Eltern und Freunden erholsame Feier- und Ferientage. Wir hoffen, dass Sie schöne Ostertage haben und alle Osterverstecke entdeckt werden, auch die, auf dem Schulhofbild unten.

Genießen Sie die Zeit mit Ihren Familien und bleiben Sie achtsam und vorsichtig – vor allem aber gesund!



Jedes Jahr zur Osterfeier
klaut der Has‘ dem Huhn die Eier,
woraufhin er sie versteckt,
damit das Huhn sie nicht entdeckt.
So kommts, dass wir in jedem Jahr
die Eier suchen ist doch klar!


Maskenpflicht und Testung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aus der Presse und der Schulmail lassen sich aktuelle Informationen zur Aufhebung der Masken- und Testpflicht entnehmen. Hier erhalten Sie eine Zusammenfassung und Details über das weitere Vorgehen an der Peter-Wust-Schule.


Maskenpflicht
Das geänderte Infektionsschutzgesetz sieht seit dem 20. März keine rechtliche Grundlage für eine Pflicht zum Tragen einer Maske in Schulen vor. Allerdings gewährt das Gesetz eine Übergangsfrist. Die Landesregierung NRW hat entschieden, diese zu nutzen und die bestehende Coronabetreuungsverordnung bis zum 2. April 2022 aufrecht zu erhalten. Danach endet die Maskenpflicht; eine Woche vor den Osterferien…

Auch wenn wir uns darüber freuen, alle Kinder wieder lachen zu sehen, haben wir eine dringende Bitte: Damit wir alle gesund in die Osterferien starten können, begrüßen wir es ausdrücklich, wenn alle Kinder und Erwachsenen, zumindest in der Woche vor den Ferien freiwillig weiterhin eine Maske zu tragen!


Testpflicht
Für Nordrhein-Westfalen hat die Landesregierung entschieden, dass bis zum letzten Schultag vor den Osterferien, also dem 8. April 2022, die Testungen für alle Schulen in der derzeitigen Form fortgesetzt werden. Nach den Osterferien entfallen die Testungen, sofern es die Infektionslage zulässt.


Kontaktinformation
Bereits mit dem Aussetzen der schulischen Testungen Anfang März sollte die Kontaktnachverfolgung vom Gesundheitsamt übernommen werden. Aufgrund der starken Auslastung stellte sich dies als schwierig und langwierig dar. Daher haben wir als Schule, dank Ihrer schnellen Rückmeldungen bei positiven Ergebnissen, selbst die engen Kontaktfamilien informiert.

Dies ist uns aus schulischer Sicht besonders wichtig, damit Sie als betroffene Familie wissen, wenn Ihr Kind Kontakt hatte und ggf. eigenständig handeln können (mehr Testungen, Besuche reduzieren, Symptome beobachten, Distanzlernen). Die vielen guten Rückmeldungen und Nachfragen nehmen wir gerne zum Anlass, dies für den Vormittagsbereich bei positiven Bürger- oder PCR-Tests weiter so zu handhaben.


Friedliche Grüße, viel Sonne und viel Gesundheit!
Torsten Büscher & Andrea Engelke

Krieg in Europa

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

sicherlich haben auch Sie mit Entsetzen das Geschehen in Osteuropa verfolgt. Nur die wenigsten hätten es dem russischen Präsidenten Putin zugetraut, einen Krieg gegen die Ukraine zu beginnen. Dennoch hat er es getan! Die Menschen in der Welt und in Deutschland zeigen sich solidarisch mit der Ukraine. An vielen Stellen wird auf unterschiedliche Weise geholfen. Für die Mehrheit steht fest: “Das ist Putins Krieg, nicht der Krieg der Russen!”. 

Die vielen Informationen und schrecklichen Bilder bleiben auch von den Kindern nicht unbemerkt. Daher ist es Ihre und auch unsere Aufgabe, mit den Kindern angemessen darüber zu reden und ihnen Ängste zu nehmen. Im Anhang finden Sie eine Anregung, wie Sie zu Hause damit umgehen können. Als Schule werden wir uns ebenfalls damit beschäftigen und mit den Kindern sensibel und nach Bedarf über das Thema Frieden reden. Auch wir wollen helfen und werden mit den Kindern, den Elternvertreter:innen und dem Team geeignete Möglichkeiten erörtern! 



Auf diesen Seiten finden Sie zahlreiche Informationen und Videos, die Kindern die Situation altersgemäß und gut erklären:



Auch zu diesem Thema stehen wir Ihnen natürlich gerne für weitere Fragen zur Verfügung!

Viele Grüße, alles Gute und bleiben Sie friedlich und gesund!
Torsten Büscher & Andrea Engelke

PWS – Helau und Alaaf!

Corona und Karneval – geht das? Es geht! Die Kinder und das Team im Vor- und Nachmittag der Peter-Wust-Schule haben heute gezeigt, dass man trotz oder vielleicht auch sogar wegen Corona gut Karneval feiern kann. Was für eine schöne Abwechslung!

In den Klassen an beiden Standorten haben wir lustig “gelernt” und ordentlich Karneval gefeiert. Nach der Pause ging es auf dem Schulhog mit dem “Roten Pferd” und Kamelle weiter. Dank der großzügigen Spende von Herrn Gellenbeck und Herrn Stuilker vom Karnevalsverein sind reichlich Kamelle geflogen. Und wie sich dabei sicher denken können, ist nicht ein Bonbon auf dem Boden liegen geblieben.

Endlich konnten wir wieder die vielen tollen und fantasievollen Kostüme bewundern! Sie alle haben sich mit den Kostümen und den leckeren Karnevalsbuffets viel Mühe gegeben. Und auch das Team hat sich richtig ins Zeug gelegt und den Kindern einen tollen Tag bereitet. Dafür allen Beteiligten vielen Dank.


Am Rosenmontag (28. Februar) sowie am Veilchendienstag (01. März) haben die Kinder schulfrei. Der Unterricht beginnt am Mittwoch, 02. März für alle Kinder wieder um 8.00 Uhr.

Es grüßt mit einem PWS-Helau und Alaaf!
Andrea Engelke & Torsten Büscher

Ende der Lolli-Tests!


Stand: Mi., 23.02.2022

Liebe Eltern der PWS,

ergänzend zur letzten Elterninfo erhalten Sie hier nun alle wichtigsten Informationen zum geänderten Testverfahren sowie das angekündigte Bestätigungsformular. Ab Montag, 28.02. werden in den Klassen keine Pool- oder Selbsttests mehr durchgeführt!


BESTÄTIGUNGSFORMULAR
Die Durchführung der häuslichen Tests müssen Sie uns schriftlich bestätigen, ebenso die Immunisierung. Das entsprechende Formblatt finden Sie hier und wurde heute über die Klassenlehrkraft verteilt. Bitte geben Sie Ihrem Kind das Formular am Freitag, 25.02. ausgefüllt und unterschrieben (spätestens aber am Mittwoch, 02.03.) wieder mit in die Schule. Der Nachweis für Impfung und/oder Genesung muss als Kopie mit abgegeben werden. Sollte die Immunisierung nach der Abfrage erfolgen, leiten Sie bitte dieses Formular sowie die Nachweise erneut an die Klassenlehrkraft weiter. 


TESTPFLICHT
Nicht immunisierte Kinder (nicht geimpft/nicht genesen) müssen sich ab dem 28.02. montags, mittwochs und freitags mit Unterstützung der Eltern zu Hause testen. Immunisierte Kinder können auf freiwilliger Basis ebenfalls an den Tests zu Hause teilnehmen. Dies können Sie auf dem Formular angeben. Die Testpflicht für immunisierte Kinder entfällt jedoch ab dem 28.02.2022 komplett.

Wenn sich während des Schulvormittags bei einem Kind Symptome zeigen, werden wir ggf. vor Ort eine anlassbezogene Schnelltestung vornehmen.


TESTMATERIAL
Die benötigten Tests (Nasenabstrichtests, s. Foto oben) erhalten die Kinder von der Klassenlehrkraft am Ende jeder Woche. Die Durchführung sollte Ihnen bekannt sein. Eine Anleitung liegt den Tests bei. Die meisten Kinder kennen sich aber auch bereits gut damit aus.


POSITVER TESTERGEBNIS
Im Falle eines positiven Schnelltestes muss Ihr Kind zu Hause bleiben. Bitte informieren Sie uns sofort. Anschließend muss eine Kontrolltestung in einem Testzentrum oder bei einem Arzt durchgeführt werden. Vermeiden Sie bis zum Ergebnis der Kontrolltestung unbedingt Kontakte und informieren Sie uns, sobald das Ergebnis vorliegt. Ist der Kontrolltest negativ, kann Ihr Kind die Schule umgehend wieder besuchen. Bei einem positiven Kontrolltest gelten die bekannten Quarantänemaßnahmen.


WEITERE INFORMATIONEN
Bei Fragen gerne fragen!

Liebe Grüße vom PWS-Team und alles Gute!
Torsten Büscher & Andrea Engelke


Hier finden Sie den entsprechenden Elternbrief von Frau Gebauer.
Hier das Bestätigungsformular

Wir suchen DICH

als Fachkraft für Multiprofessionelle Teams im Gemeinsamen Lernen

oder

als Sonderpädagog:in


INFORMATIONEN
(aus dem Schulministerium)

Fachkraft für Multiprofessionelle Teams im Gemeinsamen Lernen
Seite vom LandNRW mit der offiziellen Stellenausschreibung (Link)
Profilbeschreibung für Multiprofessionelle Teams (pdf)
Ausbildungsvoraussetzung (pdf)

Sonderpädagog:in
Seite vom LandNRW mit der offiziellen Stellenausschreibung (Link folgt!)



BEWERBUNGEN
(bis 27. Februar per POST und MAIL!)

Peter-Wust-Schule
Torsten Büscher
Dingbängerweg 80
48163 Münster
schulleitung@pws.ms.de
0251-71529

Bei Bewerbungen auf die Stelle der Sonderpädago:in muss die Bewerbung zwingend auch über das Lehrereinstellungsportal erfolgen.


Wir freuen uns auf DEINE Bewerbung!


Herkunftsprachlicher Unterricht

Liebe PWS-Eltern,

die Stadt Münster bietet die Möglichkeit, Kinder in ihrer Heimatsprache zu unterrichten. Aufgabe des sogenannten Herkunftssprachlichen Unterrichtes (HSU) ist es, die Heimatsprache und -schrift zu erhalten und zu erweitern. Außerdem werden die für die Landeskunde wichtigen Inhalte vermittelt.

Der Unterricht wird von ausgebildeten ausländischen Lehrkräften erteilt. Bitte beachten Sie, dass der Unterricht nicht in der Peter-Wust-Schule stattfindet. Die Fahrten zu den Schulen, die im Sommer bekannt gegeben werden, müssen von Ihnen organisiert werden.

Zurzeit werden von der Stadt Münster die Sprachen Albanisch, Arabisch, Bulgarisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Neugriechisch, Türkisch und Serbisch/Kroatisch/Bosnisch angeboten.

Sollten Sie Interesse daran haben, dass Ihr Kind am Herkunftssprachlichen Unterrichtes (HSU) teilnimmt, füllen Sie das Anmeldeformular bis Dienstag, 22.02.22 aus und reichen es über die Klassenlehrkraft oder bei Frau Horstmann per Mail (horstmannm@stadt-muenster.de) oder am Fenster ein.


Anmeldeformulare: Deutsch, Albanisch, Arabisch, Bulgarisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Neugriechisch, Türkisch und Serbisch/Kroatisch/Bosnisch

Halbjahr 2021/2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie schnell die Zeit vergeht… Heute endet bereits das erste Schulhalbjahr. Wieder haben Ihre Kinder an der Peter-Wust-Schule viel gelernt und jede Menge Freude miteinander gehabt. Trotz der herausfordernden Zeiten haben wir gemeinsam viel erreicht. Als Eltern können Sie wirklich stolz auf das sein, was Ihre Kinder geleistet haben!

Sollten sich Personal- oder Stundenplanänderungen zum Halbjahr ergeben, gelten die neuen Pläne ab Montag, 08. Februar gelten. Die Klassenleitungen werden Sie bei Veränderungen hierzu informieren. Die Stundenpläne, aktuelle Informationen sowie Termine finden unter www.peter-wust-schule.de/events.

Viele Grüße und ein gutes zweites Halbjahr!
Torsten Büscher und Andrea Engelke

Lollitest 3.0…

Schnelltests statt PCR-Einzel-Proben

Die rasant steigende Inzidenz wirkt sich auch deutlich auf die PCR-Pooltestungen an Grund-und Förderschulen aus. Dadurch sowie durch die Einzeltestungen werden landesweit enorme PCR-Testkapazitäten gebunden. Zudem hat die Regierung entschieden, dass die PCR-Kapazitäten vorrangig für Personen aus dem Bereich der kritischen Infrastruktur in Anspruch genommen werden müssen.

Mittlerweile erreichen die Labore eine Positivrate von über 20 Prozent!

Vor diesen Hintergründen kann eine Auflösung der positiven Pools nicht mehr sichergestellt werden. Daher hat das Ministerium kurzfristig folgende Anpassungen im „Lolli“-PCR-Testregime über die Presse mitgeteilt:

  • Auch weiterhin werden wir „Lolli“-PCR-Pooltests anwenden.
  • Die Auflösung positiver Pools durch PCR-Einzeltests wird verändert. Es ist keine Abgabe von Einzel-PCR-Rückstellproben an die Labore mehr vorgesehen.
  • Kinder eines negativ getesteten Pools nehmen wie gewohnt am Präsenzunterricht teil.
  • Kinder eines positiv getesteten Pools werden bis zur nächsten Pooltestung TÄGLICH zu Unterrichtsbeginn mit Antigenschnelltests getestet. Alternativ ist es auch möglich, eine offizielle Testeinrichtung im Rahmen eines Bürgertests zu nutzen und diesen Test der Schule vorzulegen.
  • Kinder eines positiv getesteten Pools dürfen nur dann am Präsenzunterricht teilnehmen, wenn sie ein negatives Schnelltestergebnis zu Unterrichtsbeginn vorweisen können.
  • Bei einem positiven Antigenschnelltest begibt sich das infizierte Kind in häusliche Isolation; eine Kontrolltestung außerhalb des Schulsystems ist erforderlich.

Wir bitten um Verständnis für die zuvor geschilderte und notwendige Vorgehensweise, die in der aktuellen Situation unausweichlich ist.

  • Sollte der Pooltest Ihres Kindes positiv sein, erfahren Sie dies per E-Mail von der Schule.
  • Am nächsten Morgen muss ein Schnelltest in der Schule oder ein Bürgertest erfolgen.
  • Ein Bürgertest vor dem Unterricht ist besonders empfehlenswert, da dieser zur Sicherheit aller anderen der Klasse beiträgt. Gerne kann ihr Kind aus diesem Grund zu spät zur Schule kommen.
  • Zudem müssen Sie am Folgetag unbedingt telefonisch erreichbar, falls der Selbsttest in der Schule Ihres Kindes positiv ist und Sie es abholen müssen.

Sobald wir endlich weitere Informationen für eine konkrete Umsetzung erhalten, melden wir uns wieder.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!
Torsten Büscher und Andrea Engelke


Weitere Informationen:
WDR, Di., 25.01., 18:30 Uhr
Schulministerium, Di. 25.01., 19:30 Uhr
Schulmail, Di., 25.01., 22:14 Uhr

Testinfos 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

hier aktuelle Informationen rund um das Thema Corona. Aufgrund der auch in Münster stark ansteigenden Fallzahlen haben wir an dieser Stelle alles Wichtige zusammengefasst. Bitte lesen Sie diese Nachricht gründlich durch und unterstützen Sie uns auch weiterhin durch Ihren vorsorglichen und umsichtigen Umgang mit Verdachts- und Infektionsfällen.

WICHTIG | Schulinfo
Bitte informieren Sie uns unverzüglich per Mail an die Klassenlehrkraft und an schulleitung@pws.ms.de über eine positive Testung Ihres Kindes in der Schule oder Zuhause; egal ob Schnelltest oder PCR-Test! Sie erhalten dann umgehend Information von uns, was aus schulischer Sicht, zu tun ist. Außerdem sollten Sie alle möglichen Kontaktpersonen im privaten Umfeld kontaktieren.


TESTUNGEN | Schule
Wie bereits mitgeteilt, finden die PCR-Lollitestungen weiterhin zweimal in der Woche statt. An den Testungen nehmen alle Kinder teil. Genesene Kinder dürfen in den ersten acht Wochen nach der Quarantäne nicht getestet werden, da noch vorhandene Viruspartikel zu einem positiven Poolergebnis führen könnten. Im Falle einer positiven Pooltestung findet im Labor umgehend eine Auswertung der Einzeltests statt. Ist der Test Ihres Kindes positiv, erhalten Sie direkt vom Labor eine Nachricht. Das gesamte PWS-Team testet sich dreimal wöchentlich mit einem Antigen-Schnelltest.

TESTUNGEN | Privat
Aufgrund der hohen Infektionszahlen kommt es auch im privaten Umfeld immer häufiger zu positiven Testergebnissen. Um alle Kontaktpersonen möglichst schnell informieren zu können, bitten wir Sie, uns umgehend zu informieren. So können wir das Gesundheitsamt unterstützen und durch die eigenständige Kontaktermittlung schneller reagieren. 

QUARANTÄNE | Regelung
Für positiv getestete Kinder gilt eine Quarantänezeit von 10 Tagen. Diese kann bei Symptomfreiheit nach 7 Tagen durch einen negativen PCR-Test aufgehoben werden. Für enge Kontaktpersonen gilt eine Quarantänezeit von 10 Tagen. Diese kann bei Symptomfreiheit nach 5 Tagen durch einen negativen Schnelltest aufgehoben werden. Der Nachweis muss der Schule in beiden Fällen vor dem Wiederbesuch schriftlich vorgelegt werden. Außerdem erhalten Sie in beiden Fällen zunächst Informationen von uns und anschließend Anweisungen vom Gesundheitsamt per Mail. Diese Mail gilt als Bescheinigung für Ihren Arbeitgeber. 

DISTANZUNTERRICHT | Lernmaterial
Alle Kinder, die sich in Quarantäne befinden, erhalten Lernmaterialien für den Distanzunterricht. Hierzu werden sich die zuständigen Klassenlehrkräfte mit Ihnen in Verbindung setzen und die Über- oder Weitergabe bzw. Fragen klären.

VERORDNUNGEN | Links
Weitere Informationen, Schutzverordnungen und wichtige Links finden Sie unter folgender Adresse: https://www.land.nrw/corona


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
mit all diesen erweiterten Maßnahmen hoffen wir, den Präsenzunterricht aufrechterhalten und Ihre Kinder weiterhin in Präsenz beschulen und betreuen zu können. Sollten Sie zu den Maßnahmen oder anderen Dingen Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!
Torsten Büscher & Andrea Engelke

Frohes neues Jahr!

Liebe Familien! Liebe Freunde! Liebes Team!

Wir hoffen, dass Sie unter den besonderen Umständen schöne Feiertage hatten und gut ins neue Jahr gekommen sind. Auf diesem Wege wünschen wir allen Kindern, Eltern und Freunden der Peter-Wust-Schule ein erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2022!

Aus schulischer Sicht steht auch in diesem Jahr wieder viel auf dem Programm. Anfang Februar gibt es für die dritten und vierten Klassen Halbjahreszeugnisse. Für die Kinder der dritten Klassen sind diese zum letzten Mal ohne Noten und für die Kinder der vierten Klassen mit den Empfehlungen für die weiterführenden Schulen. Außerdem besuchen uns, wenn möglich, im Frühjahr die Kinder, die im Sommer eingeschult werden. 

Für alle Kinder, Eltern und Mitarbeiter bleibt es eine spannende Zeit, in der wir hoffentlich bald wieder viele gemeinsame Aktionen planen können, bei denen wir auf Ihre Unterstützung hoffen. Gemeinsam werden wir das Leben und Lernen an der Peter-Wust-Schule wieder ein Stück weiterbringen.

Allen einen guten Start und bleibt gesund, wir sehen uns am Montag, 10. Januar um 8 Uhr!


Weihnachten 2021

Liebe Eltern, Kinder und Freunde der Peter-Wust-Schule,

auch 2021 war für uns alle erneut ein außerordentlich herausforderndes und kräftezehrendes Jahr! Schul-, Schnee- und Teil-Lockdown, Distanzlernen, Präsenzunterricht, Lernpakete, Sitzplatz­regelung, Lolli-Testungen und Vieles mehr haben wir auch in diesem Jahr gemeistert. Trotz der ständig wechselnden Bedingungen ist es uns gemeinsam gelungen, den Kindern so viel „Normalität“ wie möglich zu geben.

Danke an Sie als Eltern!
Dafür, dass Sie sich uns gegenüber besonnen, wohlwollend und wert­schätzend zeigen. Wir wissen sehr zu schätzen, wie Sie diese weiterhin ungewollte Umstellung und Veränderung in Ihrem Leben meistern. Alles, was nicht geschafft werden konnte, wird Stück für Stück nachgeholt, damit müssen wir alle leben.

Danke an euch Kinder!
Auch für euch war dieses Jahr wieder nicht einfach, denn euer Alltag ist und bleibt verändert. Wir alle haben uns viel Mühe gegeben, um für euch da zu sein und mit euch zu leben und zu lernen. Danke, dass ihr auch in diesem Jahr alles so schön mitgemacht habt! Nun ist Weihnachtszeit und bald beginnt schon das neue Jahr 2022. Genießt die Zeit mit euren Familien!

Liebe Eltern!
Im Namen der Schulgemeinschaft der Peter-Wust-Schule wünschen wir allen Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Vor allem aber eine gute Auszeit, um all das nachzuholen, was viel zu kurz gekommen ist: lesen, schlafen, essen, kochen, spielen, …

Bleiben Sie achtsam und gesund!

Torsten Büscher
Schulleiter

Andrea Engelke
stellv. Schulleiterin

Anke Grümme
Lehrer:innenrat

Judith Kemper
Schulpflegschaft

Barbara Springenberg-Koch
Leitung OGS

Karen Hubeny
Leitung BMB

Achtung: Squid Game!

Liebe Eltern der Peter-Wust-Schule,

seit kurzer Zeit beobachten wir, dass sich auch an unserer Schule Kinder über die Streamingserie SQUID GAMES austauschen oder diese in Pausenspielen nachahmen. Einige besorgte sowie unwissende Eltern haben uns diesbezüglich angesprochen, weil Kinder zuhause davon berichtet haben.

Dies nehmen wir zum Anlass, um Sie über diese Serie zu informieren und Sie zu bitten, mit Ihren Kindern ggf. darüber zu reden. In der ab 16 Jahren freigegebenen Serie treten Frauen und Männer in „verharmlosten Kinderspielen“ gegeneinander an. So wird z.B. das bei Kindern beliebte Spiel „Ochs am Berg“ gespielt. Menschen, die sich aber zu spät noch bewegen, werden brutal und realistisch erschossen.

Kein Grundschulkind sollte diese Serie sehen – als Eltern liegt es in Ihrer Verantwortung, Ihre Kinder hiervor zu schützen!

Leider scheinen trotz der Altersbeschränkung einige Kinder die Serie gesehen zu haben oder sich damit auszukennen. Die Spiele auf dem Schulhof bestätigen diese Befürchtung, zeigen aber auch, dass viele Kinder mitspielen, ohne die Serie wirklich zu kennen.

Als Schule werden wir weiter regelmäßig über den altersgerechten Umgang mit Medien und die damit verbundenen Chancen und Risiken reden. Da derartige Spiele und die Verharmlosung von Gewalt nicht den Werten unserer Schule entsprechen, werden wir zudem mit den betroffenen Kindern das Gespräch suchen und derartige Spiele unterbinden.

Die hohe und verharmlosende Brutalität der Serie lässt die Gewaltbereitschaft der Kinder im realen Leben steigen!

Als Eltern sind auch Sie nun besonders gefragt – haben Sie den Medienkonsum Ihres Kindes im Blick. Schützen Sie Ihre Kinder davor, derartige Dinge zu schauen, indem Sie z.B. Kinderprofile oder Sicherungen bei Netflix, Amazon, YouTube usw. einrichten und ggf. auch ältere Geschwister für die Problematik sensibilisieren.

Seien Sie außerdem neugierig und beobachten Sie, was Ihr Kind in seiner Freizeit oder ggf. bei Freunden konsumiert. Kinder im Grundschulalter sind noch nicht in der Lage, sicher zwischen Fiktion und Realität zu unterscheiden. Sprechen Sie daher mit Ihrem Kind darüber, was altersgemäße Sendungen und Spiele sind.

Machen Sie Ihrem Kind deutlich, warum Sie nicht möchten, dass es diese Sendungen schaut oder evtl. sogar nachspielt!

Bei Fragen oder Sorgen können Sie jederzeit gerne Kontakt zu uns aufnehmen, sprechen Sie uns einfach an oder klopfen Sie ans Fenster.

Viele Grüße aus dem PWS-Team!


Weitere Informationen finden Sie hier: