Sprechtag, Lernangebote und Aktion

Münster, 26.03.2020

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus
Brief 4 | Sprechtag, Lernangebote und Aktion


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Peter-Wust-Schule,

wir hoffen, dass es Ihnen allen weiterhin gut geht und Sie diese außergewöhnliche Zeit gut gemeistert bekommen. Mit dieser Mail erhalten sie Informationen zu unserem geplanten ELTERNSPRECHTAG, zur weiteren Planung der LERNANGEBOTE und zu einer tollen AKTION FÜR KINDER.

ELTERNSPRECHTAG
Wie Sie sich denken können, muss der geplante Elternsprechtag unter diesen Umständen leider ausfallen. Außerdem lässt sich derzeit nicht sagen, ob der gewöhnliche Sprechtag nachgeholt werden kann. Als Team haben wir gemeinsam überlegt, wie wir uns dennoch mit Ihnen austauschen können. Dies scheint sinnvoll und notwendig, da Sie sicherlich Fragen zum aktuellen oder nächsten Lernmaterial haben. Daher bieten wir Ihnen in der kommenden Woche eine Telefonsprechstunde an. Zur Planung erhalten Sie im Anhang dieser Mail die genauen Sprechzeiten aller Lehrkräfte sowie deren Kontaktdaten. Bitte senden Sie den jeweiligen Lehrkräften bis Samstag 13 Uhr eine Mail mit mindestens ZWEI Terminvorschlägen und einer Rufnummer für ein ca. 15-minütiges Gespräch. Bis Sonntag erhalten Sie eine entsprechende Terminzusage. Am vereinbarten Termin werden Sie von der Lehrkraft angerufen. Im Gespräch können allgemeine Fragen oder die aktuelle Situation zuhause ebenso besprochen werden, wie alte oder neue Lernmaterialien. Neben diesen allgemeinen Themen können Sie in der Telefonsprechstunde mit den Lehrer*innen aber auch individuelle Tipps und Materialien besprechen. Nutzen Sie diese Möglichkeit auch gerne über den Sprechtag hinaus und bleiben Sie per Mail im Kontakt mit den Lehrkräften!

LERNMATERIALIEN
Viele von Ihnen haben mit den Kindern an den bisher zur Verfügung gestellten Lernmaterialien gearbeitet. Darüber freuen wir uns sehr! Die letzten Anfragen zeigen, dass viele Arbeiten erledigt wurden. Bitte beachten Sie hierbei auch weiterhin ein gesundes Augenmaß und einen möglichst strukturierten Tagesablauf. Wir geben uns derzeit größte Mühe, alle Kinder mit schuleigenen Angeboten zu versorgen, die ihnen zuhause das Lernen ermöglichen. Außerdem halten wir auf unserer Seite ein umfangreiches Angebot an digitalen Lernmöglichkeiten vor. Schauen Sie doch bitte auch dort unter dem Punkt „Kinderideen bzw. Lernangebote“. Hier sind fast täglich neue Anregungen zu finden, wie die Kinder die häusliche Zeit nutzen können. Aus schulischer Sicht spricht aber auch nichts dagegen, ein Lernheft für Ihr Kind besorgen. Gute Erfahrungen haben wir mit Exemplaren wie Ferienstars (Oldenbourgh Verlag) oder Das Übungsheft (Mildenberg Verlag) gemacht. Diese Hefte gibt es für die einzelnen Fächer Mathe, Deutsch und Englisch, aber auch als Sammelband für alle Fächer mit Knobelaufgaben. TIPP: Wenn Sie bei der Lesezeit unter www.lesezeit-shop.de bestellen, unterstützen Sie außerdem unseren lokalen Buchhandel der sogar kontaktlos liefert!

REGENBOGEN
Liebe Kinder und liebe Eltern, vielleicht habt ihr es in den Medien oder woanders schon einmal gesehen oder davon gehört. Im Anhang findet ihr ein tolles Regenbogenbild. Weil die Kinder momentan nicht mit ihren Freunden spielen dürfen, malen sie dieses aus und hängen es an Fenster oder Türen. Andere Kinder können diese dann beim Spaziergang suchen und zählen. So wissen sie, dass ganz viele andere Kinder auch zu Hause bleiben müssen. Angefangen hat die Aktion in Italien und Spanien. Die Kinder in Italien haben beispielsweise „Io non esco!“ unter ihren Regenbogen geschrieben. Das heißt übersetzt „Ich bleibe Zuhause!“, damit nicht noch mehr Menschen krank werden. Wir freuen uns, wenn auch ihr bei dieser tollen Aktion mitmacht! Schnappt euch Buntstifte, malt das Bild aus, schreibt euren Namen in die rechte Wolke und hängt es an eure Fenster, damit alle Menschen sehen können: Wir halten zusammen und sind füreinander da! Ihr dürft das Bild auch gerne an eure Freunde und Freundinnen weiterschicken! Und wenn ihr uns ein Foto schickt, werden wir eure Bilder auf unserer Seite zeigen.

Zum Schluss sei nochmal gesagt und darauf hingewiesen, dass es für uns alle gilt, ein gesundes Augenmaß zu bewahren und gemeinsam dafür zu sorgen, dass es allen Kindern und Eltern gut geht.

Wir sind guter Dinge, dass wir das gemeinsam schaffen, weil wir uns alle größte Mühe geben.

Viele Grüße und gute Gespräche!
Torsten Büscher & Andrea Engelke