Wiedereröffnung Peter-Wust-Schule

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aus dem Radio und der Presse haben Sie und wir heute erfahren, dass der Unterricht in der Grundschule wieder “normal” stattfinden soll. Das Schulministerium hat bekanntgegeben, dass wir ab dem 15.06.2020 zum normalen Schulbetrieb zurückkehren werden. Nun warten wir auf verbindliche Vorgaben der Stadt und des Schulamtes für die konkrete Umsetzung.

Dann erfahren wir auch, was “normal” heißt. Klar dürfte aber sein, dass der Unterricht ggf. täglich aber weiterhin nicht in dem sonst üblichen Umfang stattfinden wird. Hygiene- und Schutzmaßnahmen werden Einfluss auf Fach- und Stundenumfang haben.

Um allen Anforderungen und damit der Sicherheit gerecht zu werden, müssen in der Schule nun wichtige Vorbereitungen getroffen werden. Zum einen geht es um die Einhaltung der geänderten Hygienevorschriften. Zum anderen müssen ein verbindlicher Stundenplan bis zu den Sommerferien sowie der entsprechende Einsatz aller MitarbeiterInnen geplant werden.

Dies wird ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Wir gehen derzeit davon aus, dass wir Ihnen bis Mittwoch allen wichtigen Informationen für die letzten zwei Schulwochen mitteilen können.

Bei Fragen, Anregungen oder Hinweisen freuen wir uns über Ihre Rückmeldung und bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld!

Liebe Grüße und alles Gute!
Andrea Engelke und Torsten Büscher

LINK ZUM BILDUNGSPROTAL
Schulmail 23

Wiederaufnahme des Schulbetriebes

Anbei ein Brief von Herrn Dr. Norbert Schulze Kalthoff, dem Leiter des Gesundheitsamtes der Stadt Münster. Lesenswert und informativ zugleich.

An Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler und deren Erziehungsberechtigte

Wenn in den nächsten Tagen nach mehr als fünf Wochen der Schulbetrieb wieder langsam anläuft, stehen alle vor der großen Herausforderung, den Alltag unter den Bedingungen der Coronapandemie gut zu bewältigen. Dabei gilt es, Ängste soweit wie möglich abzubauen und die notwendigen Schutzmaßnahmen sinnvoll umzusetzen.

Schon seit Beginn der Infektionswelle stellen das Bundesministerium für Gesundheit, das Robert-Koch-Institut, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und das Bundesinstitut für Risiokobewertung Informationsmaterialien zum Umgang mit dem neuen Virus zur Verfügung. Auf der Grundlage dieser Informationen werden im Folgenden die für den Schulalltag wichtigsten Infos und Hygieneregeln erläutert:

Das Coronavirus, das die Erkrankung COVID-19 auslöst, wird durch eine Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch übertragen. Ein ausreichender Abstand (1,5 Meter) zu anderen Menschen und das Vermeiden von Berührungen (Händeschütteln, Umarmen, Küssen und Fernhalten der Hände vom Gesicht) stellen damit den wichtigsten Schutz dar.

Überall dort, wo der Abstand nicht eingehalten werden kann, ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zum gegenseitigen Schutz sinnvoll, natürlich auch in der Schule.

Das Coronavirus ist ein behülltes Virus, das von einer Fettschicht (Lipidhülle) umgeben ist. Diese Fettschicht reagiert empfindlich auf fettlösende Substanzen, wie Seife und Spülmittel.

Deshalb ist das regelmäßige und ausreichend lange (mindestens 20 Sekunden) Waschen der Hände mit Wasser und Seife zusätzlich zum oben genannten Abstandhalten die wichtigste Hygieneregel, die von allen in der Schule eingehalten werden soll. Entsprechend werden in den Schulen Seifenspender und Einmalhandtücher an allen Waschbecken zur Verfügung gestellt. Warmes Wasser ist dabei nicht notwendig.

Auch die regelmäßige Hautpflege mit Cremes darf dabei nicht vergessen werden, um den natürlichen Schutzmatel der Haut zu erhalten. Eltern sollten diese Hautpflege der Hände zu Hause mit ihren Kindern gemeinsam durchführen.

Viele fragen sich, ob die Benutzung von Händedesinfektionsmitteln nicht eine zusätzliche Sicherheit bedeuten kann.

Unter Berücksichtigung aller bislang zur Verfügung stehenden wissenschaftlichen Auswertungen sieht die Stadt Münster für den Schulbereich keine Vorteile in der Anwendung von Händedesinfektionsmitteln.

Im Gegenteil bergen sie auch Risiken: Nur eine korrekte und ausreichend lange Anwendung führt zu einer ausreichenden Reduzierung von Bakterien und Viren. Der enthaltene Alkohol trocknet die Haut aus. Von den Produkten selber können gesundheitliche Risiken ausgehen. Der dauerhafte Einsatz von Bioziden fördert zudem eine Resistenzbildung von Mikroorganismen.

Nicht zuletzt sollten die Desinfektionsmittel dort bevorzugt eingesetzt werden, wo sie aus medizinischer Sicht dauerhaft dringend notwendig sind: in der medizinischen Versorgung von Erkrankten in Arztpraxen, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen.

Der Eindruck der „schnellen“ Händedesinfektion muss unbedingt vermieden werden. Alle, die sich im Lebensraum Schule aufhalten sollen von Anfang an lernen:

Händewaschen mit Seife, Fernhalten der Hände vom Gesicht und Abstandhalten (Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung) bieten den besten Schutz!

Natürlich gibt es in Schulen Bereiche, wo der Einsatz von Desinfektionsmitteln schon immer notwendig war und weiterhin ist. Dies ist im Reinigungs- und Hygieneplan Ihrer Schule verpflichtend geregelt.

Auch das Tragen von Einweghandschuhen wird kritisch gesehen: Es ersetzt keineswegs das notwendige Händewaschen und kann zu Hautschäden führen. Es ist im medizinischen Bereich notwendig, im Schulalltag aber nicht.

Wir wünschen allen, die bald wieder in der Schule arbeiten und lernen, einen guten und gesunden Start!

Dr. Norbert Schulze Kalthoff
Leiter des Gesundheitsamts Münster

Materialpakete “Lernen”

Da auch in der Peter-Wust-Schule der Unterricht weiterhin ruhen muss, wird uns das Lernen auf Distanz auch in den nächsten Wochen begleiten. In den letzten Tagen hat sich unser Team wieder viel Mühe gegeben und tolle Materialien vorbereitet. Wie schon zu Beginn der Schulschließung haben wir Arbeitsblätter und Aufgaben aus den Schulbüchern zusammengesucht, die den Kindern das selbstständige Lernen ermöglichen.

Wir sind guter Dinge, dass das Lernen zuhause mit den Materialien in den nächsten Wochen gut gestaltet werden kann. Die beiliegenden Wochen- bzw. Arbeitspläne helfen außerdem, Übersicht zu bewahren. Nutzen Sie einen strukturierten Tagesablauf mit ein bis zwei festen Lernzeiten, um die Lernangebote zu bearbeiten. Aber achten Sie auch weiterhin auf das entsprechende Augenmaß.

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei allen Eltern und Großeltern für die zügige und reibungslose Abholung der Materialpakete. Alle haben sich vorbildlich an die Abstands- und Verhaltensregeln gehalten. Diejenigen von Ihnen, die nicht persönlich kommen konnten, haben die Abholung selbstständig organisiert. Auch hierfür bedanken wir uns sehr!

Für Rückfragen stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen gerne jederzeit per Mail zur Verfügung. Nutzen Sie diese Möglichkeit, um regelmäßig mit uns im Austausch zu blieben. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen und helfen gerne weiter!


Das gesamte Team der PWS wünscht Ihnen und den Kindern alles Gute!
Bleiben sie alle gesund, wir freuen uns auf das gemeinsame Wiedersehen!


Gruß aus der Gemeinde!

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Derzeit können wir uns alle nicht treffen und gemeinsam in der Peter-Wust-Schule lernen. Daher können wir mit euch auch nicht mehr in die St. Anna Kirche oder die Martin-Luther-Kirche gehen und Gottesdienst feiern. Das ist sehr schade!

Deshalb hat sich Frau Stöber bei Herrn Werbick von der St.-Anna-Gemeinde und bei Herrn Borries von der Martin-Luther-Gemeinde gemeldet und liebe Grüße von uns allen bestellt. Zurück kam eine tolle Nachricht mit einem netten Gruß.

Ostergruß von Pfarrer Borries

Hier könnt ihr euch den schönen Gruß von Pfarrer Borries mit einem tollen Musikrätsel anhören. Hört doch mal rein und ratet mit!

Außerdem hat Herr Borries noch eine Bastelanleitung für die Raupe Nimmersatt für euch. Die kennt ihr sicherlich alle. Dazu hat er geschrieben:

“Auf vielen alten Grabsteinen findet man Bilder von Raupen und Schmetterlingen. Ihr wisst ja, dass der schöne Schmetterling aus der kleinen unscheinbaren Raupe entsteht. Bevor das passiert, schläft sie ein ihrem dunklen Kokon.

So ähnlich ist es auch an Karfreitag und Ostern gewesen:

Jesus ist am Karfreitag gestorben, als Menschen ihn ans Kreuz geschlagen haben. Er wurde begraben in der finsteren Grabhöhle. Nach drei Tagen, am Ostermorgen, haben drei Frauen von seinen Freunden das leere Grab entdeckt. Hinter ihnen stand Jesus – auferstanden aus dem Tod, lebendig und leuchtend, was für ein Wunder!

Die Frauen haben allen davon erzählt und viele andere haben Jesus, den Auferstandenen, gesehen. An Ostern, wenn schon der Frühling da ist, erinnern uns die bunten Schmetterlinge an dieses Wunder. Und sie erinnern uns daran, dass Jesus uns versprochen hat, dass wir auch einmal auferstehen werden und nicht im finsteren Tod bleiben werden.

Ihr könnt Euch einen solchen Erinnerungsschmetterling aber auch selbst basteln, zum Beispiel für den Ostertisch oder das Kinderzimmer. Und wenn Ihr mögt, könnt Ihr auch erst die Raupe allein kriechen lassen, ihr dann ein dunkles Papier als Kokon überlegen und für Ostern die Flügel – bunt bemalt – ankleben.

Viel Spaß und fröhliche Ostern!
Euer Pfarrer Borries”


Eine wirklich tolle Idee, für die wir uns vielmals bei Herrn Borries bedanken!


Anlage 01 | Bastelannleitung – Raupe Nimmersatt
Anlage 02 | Audionachricht – Pfarrer Borries

Miteinander füreinander!

In dieser außergewöhnlichen Zeit sind wir als Schule für die Kinder und Eltern da und als Schulgemeinschaft wollen wir auch im Stadtteil helfen. Daher haben die Lehrerinnen Frau Grümme und Frau Kasberg zwei tolle Aktionen mit den Kindern aus der Betreuung geplant und durchgeführt.

Für die Kinder der Flüchtlingsunterkünfte wurden „Tüten gegen Langeweile” gepackt. In Kooperation mit der Lesezeit und dem Förderverein wurden die Tüten mit Büchern zum Basteln und Malen, mit Springseilen und Fußbällen sowie mit Straßenkreide gefüllt. Die beschenkten Kinder freuten sich riesig und fingen direkt mit dem Spielen und Malen an!

In einem anderen Projekt gestalteten unsere Kinder in den letzten Tagen fleißig „Bunte Ostergrüße“. Sie bemalten Tontöpfe, befüllten diese mit Blumensamen und versahen sie mit einem lieben Ostergruß. Anschließend machten sie sich auf den Weg zum Seniorenzentrum Meckmannshof. Da die Menschen wegen der Coronapandemie derzeit keinen persönlichen Besuch mehr empfangen dürfen, freuten Sie sich sehr über diese kleine Überraschung.

Auch unser Schulleiter Torsten Büscher freute sich sichtlich über diese Aktionen, zeigen sie doch, dass wir alle gemeinsam gerade in dieser Zeit so viel mehr Lernen können als Lesen, Rechnen oder Schreiben!

Gemeinsam sind wir stark!

Liebe Eltern! Liebe Kinder! Liebes PWS-Team!

GEMEINSAM SIND WIR STARK!
Unsere Schule ist als gemeinsamer Ort des Lebens und Lernens nun seit drei Wochen geschlossen. In dieser herausfordernden Zeit bedanken wir uns bei der gesamten Schulgemeinschaft ganz herzlich für die Geduld, das Verständnis, das große Engagement und die gegenseitige Solidarität.

DANKE LIEBE ELTERN
Ihnen als Eltern gilt der Dank dafür, dass Sie sich uns gegenüber besonnen, wohlwollend und wertschätzend zeigen. Dies unterstützt Ihre Kinder, aber auch uns sowohl im organisatorischen Bereich hier vor Ort als auch zuhause in der Versorgung der Kinder. Wir wissen sehr zu schätzen, wie Sie diese spontane und ungewollte Umstellung und Veränderung in Ihrem Leben meistern. Alles, was schulisch nun nicht geschafft werden konnte, werden wir nachholen und -arbeiten. Danke, dass Sie unsere Angebote nutzen und schauen, was zu ihrer familiären Situation passt. Sie machen das toll!

DANKE LIEBE KINDER
Danke an euch Kinder! Auch für euch waren die letzten Wochen nicht immer einfach, denn euer Alltag hat sich sehr verändert. Wir hoffen, dass ihr alle gesund geblieben seid und dass ihr die Zeit mit Lernen und Arbeiten, aber auch mit viel Spielen und freier Zeit verbracht habt. Eure Eltern haben sich viel Mühe gegeben, um für euch da zu sein und eure Lehrer*innen haben sich gute Aufgaben für euch ausgedacht. Schön, dass ihr daran so fleißig gearbeitet habt! Nun kommt der Frühling mit großen Schritten und wir haben viele schöne Sonnentage. Genießt das schöne Wetter mit euren Eltern und Geschwistern, wenn auch leider nicht mit euren Freunden und wer mag, schickt uns ein paar Bilder!

DANKE LIEBES TEAM
Unserem PWS-Team aus Vor-und Nachmittag gilt der Dank für die vielen kreativen und guten Ideen, um die Kinder in dieser schwierigen Zeit zuhause oder hier vor Ort unterstützen zu können. Dank des flexiblen und solidarischen Einsatzes konnten wir im Rahmen unserer Möglichkeiten für Sie und Ihre Kinder da sein, die Kommunikationswege aufrechterhalten und auch die Schule konzeptionell weiterentwickeln.

LERNEN WAS WICHTIG IST
Die letzten Wochen haben uns allen gezeigt, dass schulische Belange auch mal in den Hintergrund treten müssen. So haben Ihre Kinder, Sie und wir viel mehr gelernt als Mathematik, Lesen, Schreiben, Englisch, o.a.. Stattdessen rückten Werte wie Solidarität, Geduld, Rücksichtnahme, gegenseitige Hilfe und Dankbarkeit in den Vordergrund. So stellen wir fest, dass sich trotz oder wegen der Krise auch viele Chancen ergeben.

OSTERFERIEN
Jetzt sind erst mal Ferien – für ALLE! Und Ferien sind Ferien – genug gelernt und geübt! Da Schule, Vereinssport, Verabredungen und vieles andere nicht mehr stattfinden, ist nun Zeit füreinander in der Familie. Für einen geregelten Tagesablauf können Sie die Angebote auf unserer Hompage (Padlet) aber natürlich auch gerne weiterhin verwenden. Nutzen Sie diese Zeit aber auch für gemeinsame Spiele, Radtouren, Spaziergänge, Gespräche, Drücken und vieles mehr.

UND DANN?
Wir alle hoffen sehr, dass wir nach den Osterferien wieder in den gewohnten schulischen Alltag zurückkehren, bereiten uns aber natürlich auch darauf vor, sollte dies nicht der Fall sein. Auch für uns ist es eine Situation, auf die wir nicht vorbereitet wurden. Wir geben unser Bestes und danken für Ihr Vertrauen. Wenn die Schulen wieder geöffnet werden, starten wir gemeinsam neu! Wir wünschen Ihnen und euch alles Liebe und Gute, schöne Osterferien, Frühlingssonne, viele bunte, leckere, gut versteckte Ostereier und eine gute Zeit miteinander!

Für das gesamte Team der Peter-Wust-Schule grüßen

Torsten Büscher              Andrea Engelke
Schulleiter                         stellv. Schulleiterin

Io non esco!

Liebe Kinder und Eltern, vielleicht habt ihr es in den Medien oder woanders schon einmal gesehen oder davon gehört. Das Alles-wird-gut-Regenbogen-Bild. Weil viele Kinder momentan nicht mit ihren Freunden spielen dürfen, malen sie es aus und hängen es an Fenster oder Türen.

Andere Kinder können die künstlerischen Werke dann beim Spaziergang suchen und zählen. So wissen sie, dass ganz viele andere Kinder auch zu Hause bleiben müssen. Eine tolle Aktion!

Angefangen hat die Aktion in Italien und Spanien. Die Kinder in Italien haben beispielsweise „Io non esco!“ unter ihren Regenbogen geschrieben. Das heißt übersetzt „Ich bleibe Zuhause!“, damit nicht noch mehr Menschen krank werden.

Wir freuen uns, wenn auch ihr bei dieser tollen Aktion mitmacht! Schnappt euch Buntstifte, malt das Bild aus, schreibt euren Namen in die rechte Wolke und hängt es an eure Fenster, damit alle Menschen sehen können:

Wir halten zusammen und sind füreinander da!

Ihr dürft das Bild auch gerne an eure Freunde und Freundinnen weiterschicken! Und wenn ihr uns ein Foto schickt, werden wir euer Bild auch hier auf unserer Seite zeigen.

Corona | Kinderideen

Hallo liebe PWS Freunde!

Wir hoffen, dass ihr die erste Woche ohne Schule gut überstanden habt. Fühlt sich irgendwie komisch an, oder? Ihr sitzt zuhause und lernt, obwohl um euch herum die Spielsachen liegen. Eure Eltern fragen sich, wie sie neben der Arbeit jetzt auch noch Pädagogen sein sollen. Und wir sind in der Schule und arbeiten ohne euch… 🙁

Vergesst nicht, jeden Tag ein wenig an den Lernaufgaben zu arbeiten, aber nutzt auch das schöne Wetter! Ihr dürft euch zwar nicht mit euren Freunden treffen, aber auch allein oder zu zweit kann man die Sonne genießen. Natürlich erst nachdem Ihr eure Aufgaben für diesen Tag erledigt habt.

Wenn Ihr draußen seid, dann sammelt doch z.B. schöne, kleine Steine, mit denen Ihr zu Hause Bilder legen könnt. Mal sehen, ob uns jemand ein Foto eines Steinebildes schickt. Vielleicht habt ihr aber auch andere gute Ideen, die Ihr uns gerne schicken könnt.

Auf der Seite Corona | Kinderideen stellen wir euch einige der tollen, kreativen, lustigen und schönen Ideen von unseren PWS-Kindern vor. Wenn auch ihr etwas Tolles gemacht habt, schickt es an info@peter-wust-schule.de schicken. Eure Ideen stellen wir dann gerne hier vor!

Schaut euch doch mal um – vielleicht findet ihr ein paar Sachen, die ihr mal nachmachen wollt. Auf geht´s und viel Spaß bei den Corona | Kinderideen!

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Peter-Wust-Schule,

für uns alle liegt die erste Woche Schulschließung hinter uns. Wir hoffen, dass Sie wohl auf sind und trotz der Herausforderungen und Einschränkungen den Alltag und das Lernen zuhause mit unseren Angeboten gut gestalten konnten. Mit dieser Mail informieren wir Sie über die aktuellen Entwicklungen. Dies betrifft das LERNEN ZUHAUSE ebenso wie die NOTBETREUUNG. Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter www.peter-wust-schule.de

LERNEN ZUHAUSE

Gerne sind wir für Sie und Ihre Kinder in Sachen Schule und Lernen da und beantworten Ihre Fragen. Nutzen Sie bitte auch weiterhin die Möglichkeit, mit den Kolleg*innen per Mail im Kontakt und im Austausch zu bleiben. In den nächsten Tagen versenden wir bei Bedarf weitere Aufgaben oder stellen diese online zur Verfügung. Alle Aufgaben sind so gestellt, dass sie NICHT in Partnerarbeit erarbeitet werden müssen. Es ist nicht notwendig, dass die Kinder sich zum Lernen treffen. Auch hier gilt es, auf soziale Kontakte zu verzichten! Seien Sie vernünftig und halten Sie sich an die Empfehlungen.

An dieser Stelle eine Bitte! Wir freuen uns natürlich, wenn Sie die zur Verfügung gestellten Materialien und Angebote mit Ihren Kindern sinnvoll nutzen und bearbeiten. Wir wissen aber auch, welche Herausforderung die derzeitige Situation mit sich bringt. Daher gilt es vor allem für Sie als Eltern, das nötige Augenmaß beim Lernen zu haben. Verpflichtung, Druck und Stress gilt es zu vermeiden; denn wir als Schule gehen nicht davon aus, dass alle Aufgaben bearbeitet, korrigiert oder sogar neue Lerninhalte erlernt werden!

NOTBETREUUNG

Aufgrund der aktuellen Entwicklung hat das Ministerium gestern beschlossen, die Notbetreuung zu erweitern. Dies betrifft den Personenkreis ebenso wie die Betreuungszeiten. Ab kommenden Montag, 23. März 2020 gilt die Erweiterung

  • der Betreuungsgruppe für Kinder, bei denen nur EIN Elternteil in einem systemrelevanten Beruf arbeitet (Leitlinie Personenkreis)
  • der Betreuungszeiten in den Notfallgruppen an Samstagen und Sonntagen
  • der Betreuungszeiten in den Notfallgruppen in den Osterferien (außer Karfreitag-Ostermontag)

Familien, deren Kinder bereits betreut werden, melden uns bitte umgehend den Bedarf für die Wochenenden per Mail. Bei Neuanmeldungen benötigen wir das von Ihnen und Ihrem Arbeitgeber ausgefüllte Formular im Anhang. Derzeit werden die Formulare noch durch die Behörden überarbeitet. Bis zur Veröffentlichung benutzen Sie die bisherigen Formulare. Zur Neuanmeldung nutzen Sie bitte das Formular im Anhang dieser Mail und schicken es uns umgehend per Mail zu oder bringen es notfalls am Montag in die Schule.

SCHULZEITEN

Auch in der nächsten Woche ist das Sekretariat besetzt, allerdings ohne Publikumsverkehr und nur in dringenden Fällen. Ein Mitglied der Schulleitung ist ebenfalls täglich in der Verwaltung anwesend. Bitte rufen Sie unter 0251-71529 an oder schreiben sie eine Mail an info@peter-wust-schule.de

PWS SCHULGEMEINSCHAFT

Die neuen und kommenden Maßnahmen zeigen, wie ernst die Lage ist, oder besser, wie ernst sie noch werden wird! Auch wenn die Herausforderungen für uns als PWS-Team weiterhin wachsen, sind wir uns sicher, dass wir die Situation gemeinsam mit Ihnen bewältigen werden. In dieser Zeit müssen wir ALLE mit unterschiedlichen Einschränkungen leben und diese bewältigen – persönlich oder als Familie. Im Vergleich zu vielen anderen Menschen sind wir dennoch in einer ausgesprochen guten Lage. Gerade deshalb ist es unsere gemeinsame Aufgabe, die zu unterstützen, die dafür Sorge tragen, dass Menschen versorgt, gepflegt oder gerettet werden!

Unser Schulmotto lautet nicht umsonst: Gemeinsam sind wir stark!  Vielen Dank für Ihre Unterstützung und den Zusammenhalt in der Schulgemeinde der PWS!

Bleiben Sie gesund!

Torsten Büscher              Andrea Engelke
Schulleiter                         stellv. Schulleiterin

Anlage 01 | Ministerium – Betreuungsantrag
Anlage 02 | Ministerium – Leitlinie Personenkreis

Infektionsschutz

In den letzten Tagen hören und lesen wir alle viel über den neuen Coronavirus COVID-19. Auch an der Peter-Wust-Schule haben wir uns intensiv mit diesem Thema beschäftigt. In der Lehrerkonferenz wurde geeignete und sinnvolle Maßnahmen für den schulischen Alltag gesprochen. Als wichtigste Empfehlungen gelten:ungen gelten:

  • das gründliche und regelmäßige HÄNDEWASCHEN
  • das richtige NIESEN
  • wenig ins GESICHT FASSEN
  • 1-2m ABSTAND HALTEN

Daher üben wir derzeit mit den Kindern das richtige Händewaschen. Außerdem sind hierfür feste Phasen nach den Hofpausen sowie vor und nach dem Essen eingerichtet. Dies betrifft den Vormittags- ebenso wie den Nachmittagsbereich. Weitergehende Maßnahmen sind nach derzeitiger Einschätzung nicht erforderlich.

Unterstützen Sie uns und Ihr Kind, indem Sie auch Zuhause Händewaschen und Niesen üben. Hilfreich sind hier die Empfehlungen der Stadt Münster.

persoenliche_infektionshygiene

Weitere Informationen folgen, sobald wir seitens der Stadt Münster, des Schulamtes oder der Bezirksregierung zusätzliche Empfehlungen erhalten.

Weiterführende Details finden Sie auf den Seiten der Stadt Münster, auf infektionschutz.de oder beim Robert-Koch-Institutes (RKI).

ms

Sportabzeichen 2019

Heute Nachmittag fand in Münster die Auszeichnung im Sportabzeichen-Wettbewerb 2019 statt. Dabei wurden einige Grundschulen aus Münster für ihre erfolgreiche Teilnahme und ihr sportliches Engagement ausgezeichnet. Mit dabei war auch unser Oberbürgermeister Markus Lewe.

In der Saison 2019 hatten fast 60% der Kinder der Peter-Wust-Schule ihr Sportabzeichen abgelegt. Ein richtig guter Wert, mit dem wir den vierten Platz unter allen Grundschulen belegten. Da war die Freude bei den Kindern, Frau Benning, Frau Homann, Frau Grümme und Herrn Lewe natürlich groß.

Ein tolles Ergebnis, das wir natürlich auch in diesem Jahr wieder erreichen wollen!

Basketballspielfest 2020

Heute fand für die Münsteraner Grundschulen wieder das Basketballspielfest statt. Gespielt wurde in der Halle Berg Fidel, in der auch die WWU Baskets ihre Spiele austragen. Bevor es aber los ging, hatte Herr Büscher im Rahmen einer Basketball-AG mit einigen Kindern aus dem vierten Schuljahr fleißig trainiert.

Mit viel Freude und Einsatz zeigten die Kinder der PWS Baskets in fünf Spielen ihr Können. Da es heute für alle in erster Linie um den Spaß am Basketball ging, gab es keine feste Platzierungen – alle haben an diesem Tag gewonnen!

Auch in diesem Jahr waren wieder einige Profis der WWU Baskets vor Ort. Die Kinder konnten sich mit den Profis aus der zweiten Liga unterhalten, Fragen stellen oder sich ein Autogramm holen. Und am Ende gab es für die erfolgreiche Teilnahme noch einen Basketball und für alle eine tolle Urkunde!

PWS | Helau und Määäh!

Heute war es mal wieder soweit – die Kinder und Erwachsenen der Peter-Wust-Schule feierten kräftig Karneval. In den Klassen und in der Betreuung gab es kein Halten mehr – alle waren außer Rand und Band!

Nachdem die Kinder in den Klassen feierten, startete nach der Pause die große PWS-Polonäse. Als “Leitwolf” führte unser Schulleiter Herr Büscher seine “Schafsherde” und die Kinder quer durch die Schule, über den Schulhof bis in die Aula.

Dort präsentierte die “Peter-Wust-Schafsherde” den Kindern einen amüsanten “Shaun das Schaf-Tanz”. Gestört wurde diese lustige Aufführung allerdings durch den “bösen Wolf”, der am Ende aber zum Glück vom “schwarzen Schaf” in die Tonne gesteckt wurde…

Anschließend besiegten die Kinder gemeinsam das schwarze Schaf und den Wolf im Eierlauf, Wörterraten und BreakDance. Mit diesem tollen und lustigen Programm hatten alle viel Spaß. Und wer vom Feiern noch nicht genug hatte, tanzte während der Betreuung in der Aula einfach weiter.

Ein toller Tag für alle Kinder und Erwachsene an unserer PWS Schule! Allen Karnevalsfreunden wünschen wir eine tolle und lustige Zeit sowie viele gute Feiern. Und den Karnevalsmuffeln wünschen wir ein paar erholsame Tage!

Und wer den Münsteraner Karnevalsumzug besucht, wird in diesem Jahr auch einen Wagen (105) von Schule, Jugend, Kids & Co. bestaunen können. Von diesem wird Herr Büscher alle PWS Kinder ganz besonders grüßen!

100 Tage Schulkind!

Herzlichen Glückwunsch liebe Erstklässler!

Seit ihrem ersten Tag an der Peter-Wust-Schule zählen die Kinder aus der 1a, 1b und 1c ihre Schultage. Von Beginn an wussten die Kinder, dass der 100. Schultag gefeiert werden sollte. 1, 2, 3, 4, … Anfangs schien dieser Tag noch sehr weit entfernt. In den letzten Wochen und Tagen war die Vorfreude und Spannung umso größer!

Heute war es dann endlich soweit – 100 Tage Schulkind! Ein guter Anlass für einen kleinen Rückblick und ein Lob für die vielen Lernfortschritte der Kinder. Denn an jedem dieser Tage haben sie viel geübt und gelernt und sind jeden Tag etwas größer und schlauer geworden.

Dies wurde natürlich ausgiebig gefeiert. Die Lehrerinnen Frau Haupt, Frau Rösner, Frau Kipper und Frau Homann hatten viele tolle Überraschungen und tolle Aktionen geplant. Denn auch sie können stolz auf sich und die Kinder sein. Sie haben es geschafft, drei tolle Klassengemeinschaften zu bilden.

Ein großes DANKESCHÖN an alle Kinder, Eltern, BetreuerInnen und LehrerInnen für eure gemeinsame und tolle Arbeit!

Ich bin ich | Theaterstück

Zu einer Theater-Aufführung des Kinderbuchklassikers „Das kleine Ich bin ich“ von Mira Lobe sind alle Interessierten am Freitag, 21. Februar um 15 Uhr in die Aula der Peter-Wust-Schule eingeladen.

Die Kinder aus der Theater-AG aus dem offenen Ganztag des Vereins Schule, Jugend, Kids & Co. führen dieses tolle Stück auf. Mit viel Herzblut wurde vier Monate lang fleißig geprobt. Jenny Hermanns, die Pädagogin des Vereins und Leiterin der Theater-AG hat bei der Aufführung die Regie inne.

Es handele sich um ein facettenreiches Theaterstück. In diesem begibt sich ein kleines buntes Tier auf die Suche nach seiner Identität und begegnet dabei verschiedenen Tieren: Löwen, Pinguinen, Papageien und Pferden und sogar einer Gruppe von Bauchtänzerinnen.